Fragen? Rufen Sie uns an!

06261-939 803 3

Fragen? Rufen Sie uns an!

06261-939 803 3

"Das Internet ist wie eine Welle:
Entweder man lernt, auf ihr zu schwimmen, oder man geht unter.." - Bill Gates, Unternehmer


Warning: file_put_contents(/item_category): failed to open stream: Permission denied in /html/joomla3/libraries/src/Filesystem/File.php on line 450

Warning: file_get_contents(/item_category): failed to open stream: No such file or directory in /html/joomla3/administrator/components/com_zoo/helpers/cache.php on line 176

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /html/joomla3/administrator/components/com_zoo/tables/category.php on line 139

Besser gefunden werden bei Google & Co

Mit einfachen Tipps die Sichtbarkeit bei Google erhöhen

Erhöhte Sichtbarkeit bei Google & Co

Die Masse an Websites und Auftritten im globalen Netzwerk macht es vor allem für kleinere und mittelständische Unternehmen nicht leicht, auf den vorderen Rankings in Google, Bing und Co. gelistet zu werden. Kaum ein User klickt auf Seite 35 und schaut, welche Firma auf dieser empfohlen wird. Wir haben für Sie ein paar Tipps zusammengestellt, die Ihre Präsenz im Web erhöhen.

Mit unseren Tipps werden Sie besser bei Google gefunden

Tipp 1: Nutzen Sie das Google Webmaster-Tool

Melden Sie sich für das kostenlose Tool an und es zeigt Ihnen an, wie und wann Ihre Homepage in der Google Suche gelistet ist. Durch die Information kann Sie ein SEO-Experte gezielt für eine bessere Platzierung Ihrer Seite unterstützen und Sie werden in Zukunft besser beim Suchriesen gefunden.

Tipp 2: Wonach suchen Ihre Kunden?

Wissen Sie welche Begriffe Ihre (potentiellen) Kunden in den Suchmaschinen eingeben? Wonach sucht eine Person, wenn Sie auf Ihr Angebot treffen soll? Exakt diese Worte sind es, die in Ihren Textinhalten enthalten sein müssen. Jetzt machen Sie aber bitte nicht den Fehler und lassen sich SEO überoptimierte Texte erstellen... Das große Problem an genau diesen Texten ist nämlich dass sie oft für den Nutzer keinen oder nur wenig Mehrwert darstellen und den Nutzer eher abschrecken als binden.

Tipp 3: Achten Sie auf Ihre Headlines und Titelseiten

Wissen Sie, dass Ihre Titel- und Unterseiten sowie die Überschriften griffig getextet sein müssen? Diese Headlines und Titel sind es, die in den Suchmaschinen gefunden und angezeigt werden. Je treffsicherer formuliert umso besser! Es sollen natürlich keine Romane sein, Sie dürfen das Keywort enthalten, aber bitte nicht ausschließlich.

Tipp 4: Nutzen Sie einfache Internetadressen – URLs

Ein potentieller Kunde will schnell zu einem Suchergebnis kommen. Deshalb ist es umso wichtiger, dass Sie leicht verständliche – nutzerfreundliche – URLs, sprich Internetadressen verwenden. Bei CMS Systemen kann URL Management Sinn ergeben. Die URL's werden beim URL Management gekürzt und sinnvoll umbenannt. So dass sie maschinenleserlich und Nutzerfreundlich ist.

Tipp 5: Setzen Sie auf hervorragende Texte

Suchmaschinen wie Google erkennen SEO-Texte, die zu voll gepackt sind mit einheitlichen Begriffen und sortieren diese aus. Hingegen professionelle Texte zu Produkten und Dienstleistungen zeigt Google in seinen Suchergebnissen an. Sie unterstützen die Suche. Unterstützen auch Sie die Suchergebnisse mit sinnvollen und interessanten Inhalten.

Tipp 6: Richtig verlinkt ist halb gewonnen

Viele verkennen den Effekt von stimmigen Verlinkungen innerhalb ihrer Website. Ihre News, Aktuelles oder das Angebot des Monats sollten bereits von Ihrer Startseite aus mit der dazugehörigen Unterseite verlinkt werden, denn ein Besucher muss auf Ihrer Startseite sofort neugierig gemacht werden.

Tipp 7: Setzen Sie auf Ihre Hauptnavigation

Wichtig für Sie ist, dass Sie die Hauptnavigation inklusive Ihrer Hauptbotschaften und die wesentlichen Inhalte Ihres Auftritts als Text erfassen. Profis können Sie hierbei gezielt unterstützen.

Tipp 8: Fotos und Bilder niemals ohne ALT-Attribute

Wissen Sie, dass Google keine Fotos / Bilder erkennen kann? Umso wichtiger ist es deshalb, dass Sie für diese ALT-Attribute einsetzen, denn diese Textlines sind es, die Google zuerst anstelle des Bildes anzeigt, um dieses in der Datenbank zu finden, wenn ein Bild nicht geladen werden kann. Wichtig ist ebefalls eine gute Ladezeit Ihrer Bilder. Ein Nutzer, aber auch Google werden durch lange ladezeiten abgeschreckt. Benutzen Sie also bitte ein Bildoptimierungstool und speichern Sie ein Bild immer "Für Web und Geräte speichern..." ab.

© 2017 vogelhuber Werbeagentur · alle Preise verstehen sich zzgl. MwSt · Irrtümer vorbehalten.